Autor: esben

Beamtenstadt erwartet Homosexuellen-Demonstration

Am ersten Juni-Samstag wird es wieder bunt und laut in Karlsruhe, wenn eine farbenfrohe Demoparade von Lesben, Schwulen, Bi- und Transsexuellen und ihren Freundinnen und Freunden durch die Innenstadt zieht. Das diesjährige Motto „Liebe. Mit Recht.“ bezieht sich auf das Karlsruher Bundesverfassungsgericht: In den letzten Jahren prangerte das höchste deutsche Gericht wiederholt die Diskriminierung von Homosexuellen an.

Die Parade endet mit einer politischen Kundgebung am Friedrichsplatz. Anschließend haben alle Interessierten bei einem Hoffest die Möglichkeit, sich über die verschiedenen Gruppen und Initiativen der regionalen queeren Szene zu informieren. Das von der Travestiegruppe Chapeau-Claque moderierte Bühnenprogramm verspricht gute Unterhaltung. Auch für ein umfangreiches Angebot an Speisen und Getränken ist gesorgt. Schon ab Mitte Mai finden zahlreiche Veranstaltungen, vom „Queergottesdienst“ über eine Radwanderung bis zur Fetischparty, statt. Wer das Programm noch bereichern möchte, findet auf der Website des CSD Karlsruhe alle Informationen und das Anmeldeformular.

In zahlreichen Städten Deutschlands veranstalten jährlich im Sommer Lesben, Schwule, Bi- und Transsexuelle sogenannte Christopher-Street-Days. In der New Yorker Christopher Street setzten sich 1969 Homosexuelle gegen Razzien und Willkür der Polizei zur Wehr. Es kam zu tagelangen Krawallen und in der Folge zur Gründung homosexueller Aktionsbündnisse in vielen Ländern der Erde. Daher gilt dieser Vorgang als Keimzelle der modernen Homosexuellenbewegung.

In Karlsruhe kam es nach mehreren Demonstrationen in den 80ern im Jahr 1999 zum ersten Christopher-Street-Day. Erst 2010 wurde diese Tradition fortgesetzt, durch einen Demonstrationszug zur Öffnung aller standesamtlichen Säle für homosexuelle Paare. Im vergangenen Jahr nahmen etwa 1.000 Personen an der Demoparade teil.

Startschuss für regionale Regenbogenfeste fällt in Lörrach

Die meisten Christopher Street Days finden im Juni oder Juli statt. In Lörrach, dem beschaulichen Städtchen nahe der Schweizer Grenze, ziehen Lesben, Schwule, Bi- und Transsexuelle bereits am 14. April durch die Stadt.
Natürlich sind auch bekannte Karlsruher Gruppen vertreten: die Schwung, die Queerbeet-Hochschulgruppe, das Rosa Rauschen vom Querfunk und die Schwulen Jungs. Erstmals wird auch der CSD Karlsruhe e.V. mit Banner dabei sein, ‚Mitläuferinnen‘ und ‚Mitläufer‘ sind gern gesehen:-).

Weitere CSD-Termine in der Region:

CSD Karlsruhe – 2. Juni
Straßburg (Marche des visibilités) – 16. Juni
CSD Saar-Lor-Lux – 20. – 22. Juli
CSD Stuttgart – 28. Juli
CSD Rhein-Neckar 11. August

Anmeldung eröffnet!

Wir haben etliche Anfragen bekommen, wann und wo man sich als Gruppe anmelden kann – für die Demoparade, das Hoffest oder das Rahmenprogramm. Jetzt ist es soweit: Ab sofort ist das Anmeldeformular auf unserer Website online, über das Ihr Euch verbindlich anmelden könnt.

Eine gute Nachricht haben wir für weiter Angereiste: Ausgewählte Hotels bieten am Wochenende vom 1. bis 3. Juni 2012 Sonderpreise für alle CSD-Teilnehmer/innen an.

Mach mit, sei dabei!

Die Planungen zum CSD laufen auf Hochtouren, und demnächst können sich auch Gruppen verbindlich anmelden. Bis es soweit ist, benötigen wir weiterhin eure Unterstützung – auf ganz unterschiedliche Weise:
Erste Möglichkeit: Werdet Mitglied im CSD-Verein. Bei einer Fernsehlotterie hieß es mal „Mit fünf Mark sind Sie dabei“ – wir können das toppen, denn mit fünf Euro seid ihr nicht nur bei einer Ziehung, sondern ein ganzes Jahr dabei – und gewinnen tun alle – ihr und der CSD. Dazu einfach über das Beitrittsformular schnell und unkompliziert anmelden. Ach ja, da unser Verein als gemeinnützig anerkannt ist, sind die Beiträge voll von der Steuer absetzbar:-).
Zweite Möglichkeit: Ihr arbeitet mit! Das kann durch zwei zupackende Arme der Fall sein, oder indem ihr eure Geistesblitze und Kreativität in den Dienst des CSD stellt. Eine Mail an kontakt@csd-karlsruhe.de genügt, und ihr seid beim nächsten Treffen (Sonntag, 11.März, um 14:00 Uhr) im Querfunkbüro (Steinstr. 23) dabei.

French