Braucht man heute noch einen CSD?

Wir haben doch in Deutschland schon fast Gleichberechtigung, und was nutzt überhaupt ein rollende Party mit ein paar halbnackten Mädels und Jungs und lauter Musik?

Erstens: Guckt Euch mal die Leser(innen)-Diskussionen beispielsweise auf Ka-News an. Oder überlegt, warum die BNN uns weitgehend ignoriert… Gerade Karlsruhe hat einen CSD bitter nötig!

Zweitens: Wer dabei war, die/der weiß: Der politische Charakter geht einem CSD auch dann nicht verloren, wenn die Teilnehmer(innen) sich dabei gut unterhalten. Und eine bunte, fröhlich feiernde Menge erhält leichter Aufmerksamkeit und Zustimmung als ein Trupp verbitterter Transparentträger (nichts gegen Transparente, die kann man ja auch lächelnd präsentieren).

Ihr wollt den CSD heute schon unterstützen? Dann solltet Ihr als erstes mal Mitglied im CSD Karlsruhe e.V. werden – fünf Euro jährlich für Euren CSD. Eine weitere gute Möglichkeit ist, daß Ihr den Rosapark Members Club besucht: Immer am dritten Samstag im Monat, also zum Beispiel kommendes Wochenende, im Groove Club in der Hirschstr. 17. Ein Teil der 5 Euro Eintritt gehen zugunsten des CSD Karlsruhe.

French