Neuigkeiten

Motto 2018: Deine Inspiration ist gefragt

Der CSD 2017 ist vorbei, aber 2018 wirft schon seine Schatten voraus. Wie jedes Jahr brauchen wir ein griffiges Motto, eine politische oder gesellschaftliche Kernforderung, der wir mit Rahmenprogramm, Demoparade und Straßenfest eine Öffentlichkeit geben. Wir wollen wie immer zum Nachdenken anregen, ein bisschen provozieren und eine öffentliche Diskussion lostreten, die unsere Community weiter bringt. Zugegeben, mit der endlich Realität gewordenen Ehe für alle haben wir ein Thema weniger in unserer Liste der noch zu erreichenden Ziele. In Deutschland haben wir also schon viel erreicht, aber Queers in manchen Ländern sind mit Gefängnis oder sogar dem Tod bedroht, nur weil sie aus Sicht des Staates, der Religion oder der Gesellschaft das „falsche“ Geschlecht lieben oder haben. Diesen Themenkomplex wollen wir im nächsten Jahr mit einem griffigen Motto ansprechen.

Wir sind für jeden Input dankbar. Auch Gedankenfetzen, kurze Statements, Metaphern und Unausgegorenes helfen uns weiter. Bewirf unsere Motto-Crew mit Deinen Gedanken zu dem Thema, an kontakt@csd-karlsruhe.de oder als Kommentar zu dieser Nachricht. Wir werden uns dann einsperren und euren Input so lange verdichten und formen, bis wir auch für nächstes Jahr ein Motto finden, hinter dem möglichst viele Teilnehmer stehen und das unsere Forderungen auf den Punkt bringt. Zur Erinnerung: hier die Mottos der letzten Jahre:

2017 – Bunte Liebe statt brauner Hass
2016 – In Vielfalt angekommen. Sicher?
2015 – Bunt gefächert
2014 – Wir gehören dazu. Du auch.
2013 – Schau nicht weg!
2012 – Liebe. Mit Recht.
2011 – Bekenn‘ Farbe, zeig Dich!

Bild: https://pixabay.com/de/demonstration-demo-demonstrieren-2137449/

(ps)

„Gleiche Liebe, gleiches Recht!“ wird Realität in Deutschland

Ein historischer Tag für Lesben und Schwule in Deutschland! Es ist beschlossen: Neben verschiedengeschlechtlichen Paaren dürfen bald auch gleichgeschlechtliche Paare HEIRATEN!

Endlich Schluss mit dem zwanghaften Unterscheidungswahn der Union zwischen Ehe und eingetragener Lebenspartnerschaft. „Gleiche Liebe, gleiches Recht!“ wird Realität in Deutschland.

2010 hat das derzeitige Team des CSD-Vereins den CSD in Karlsruhe mit einer Demo wiederbelebt. Thema war „Schwule und Lesben ins Standesamt“. Um eine eingetragene Lebenspartnerschaft zu schließen musste man in Karlsruhe damals auf eine Stelle im Ordnungsamt, andernorts teilweise zur KFZ-Zulassungsstelle. Schritt für Schritt wurde die Diskriminierung der Lebenspartnerschaft abgebaut, wegen Blockade der Unionsparteien wurde aber immer noch ein künstlicher Unterschied zwischen Ehe und Lebenspartnerschaft gemacht.

Damit ist nun ein für alle Mal Schluss. Wir danken den jahrelang politisch engagierten Vorkämpfern, allen voran Volker Beck und den Interessensverbänden! Und nicht zuletzt Euch, Mitglieder der Community und heterosexuelle Verbündete, die Jahr für Jahr Protest und Forderung nach Akzeptanz und völliger rechtlicher Gleichstellung lautstark auf Karlsruhes Straßen bringen! Unsere Sichtbarkeit und konsequente Forderungen haben gewirkt.

Feiern wir unseren Sieg und schöpfen wir Kraft für das weitere Ringen um gesellschaftliche Akzeptanz und internationale Verbesserungen für unsere Community. (ps)

CSD Karlsruhe 2017: Bunte Liebe statt brauner Hass!

Danke für eure Unterstützung! Wir sehen uns am 2. Juni 2018 wieder in Karlsruhe!

2000 Menschen gingen am Pfingstsamstag für die Rechte von Schwulen, Lesben, Bi-, Trans-, Inter- und Asexuellen auf die Straße. Unter dem Motto „Bunte Liebe statt brauner Hass!“ demonstrierten sie gemeinsam lautstark gegen reaktionäre Tendenzen und für die Gleichberechtigung aller Menschen.

Bunt war auch das Programm des CSD-Familienfests auf dem Stephanplatz. Schirmherr Peter Spuhler, Generalintendant des Staatstheaters Karlsruhe fand eindringliche Worte. Unterstützt wurde er durch Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup. Drei queere Geflüchtete schilderten ihre Erfahrungen mit Homophobie in ihren Herkunftsländern, aber auch in Deutschland. Karlsruher_innen, Familien und Gäste aus ganz Deutschland feierten zusammen und genossen ein buntes Programm mit Travestie und Livemusik.

Derweil sprach für uns in Durlach Rosa Opossum – unbedingt anhörenswert!
Weiterlesen

Noch eine Woche bis zum CSD!

Die Wettervorhersage prophezeit strahlenden Sonnenschein wie in den Vorjahren, und von den Anmeldezahlen her wissen wir, daß die Demoparade und das Familienfest noch größer, bunter und lauter werden als je zuvor. Es gibt auch wieder Trillerpfeifen. 🙂

Unter dem Motto „Bunte Liebe statt brauner Hass!“ wollen wir demonstrieren gegen die gesellschaftliche Rückwärtsbewegung, die wir derzeit an so vielen Stellen beobachten müssen. Als Schirmherrn dürfen wir dieses Jahr den Generalintendanten des Badischen Staatstheaters Karlsruhe, Herrn Peter Spuhler, begrüßen. Durch das Bühnenprogramm des Familienfestes führen Fanny Davis und Conchita 4711. Es gibt auch wieder eine Hüpfburg. 🙂 Für Speis und Trank ist gesorgt. Bitte habt Verständnis, daß auf dem Fest keine mitgebrachten Sachen verzehrt werden dürfen.

Für Eure Anreise solltet Ihr wissen, daß im Karlsruher Vorort Durlach am gleichen Tag eine Nazidemo (erwartet: 600 Teilnehmende) und entsprechende Gegendemos (erwartet: 3.500 Teilnehmende) stattfinden. Weiterlesen

Dein CSD

In wenigen Wochen, am 3.6./Pfingstsamstag, ist wieder CSD in Karlsruhe. Ein großes Fest auf dem Stephanplatz und eine Demoparade durch die Innenstadt. Ein halbes Dutzend Ehrenamtler sind hier seit Monaten am Vorbereiten, erstmals machen wir auch das Fest in eigener Regie. Der CSD mit seinem Motto „Bunte Liebe statt brauner Hass!“ wird ein deutliches Zeichen setzen für Karlsruhe.
Weiterlesen