Christopher-Street-Day in Karlsruhe

„Verliebt, verlobt, verfolgt.“ – unter diesem Motto zieht am Samstag wieder eine bunte Demonstration durch die Karlsruher Innenstadt. Unter der Schirmherrschaft von Frau Bundesrichterin Prof. Dr. Schmidt-Räntsch widmet sich der diesjährige CSD der Situation queerer Menschen im Ausland. Die Parade beginnt um 14h am Stephanplatz, wo zwei Stunden später dann auch eine Kundgebung stattfindet. Neben der Schirmherrin werden Gäste aus Karlsruhes Partnerstädten Krasnodar und Nancy sprechen und die Lebenswirklichkeit Transsexueller und Homosexueller in ihrer Heimat beschreiben. Auf dem Stephanplatz selbst findet von 11h bis in den Abend ein Fest für die ganze Familie statt, mit Hüpfburg, Livemusik und einem breiten Angebot an Speis und Trank. Über 20 Karlsruher Einrichtungen und Gruppen informieren über ihre Arbeit. Die Veranstalter/innen hoffen, wieder mehrere tausend Menschen zu erreichen und für die Situation queerer Menschen hier und anderswo zu sensibilisieren.

Die Situation in Krasnodar, Nancy und Karlsruhe ist bereits am Vorabend, Freitag 1.6. Gegenstand einer Abendveranstaltung im ZKM (19h, Eintritt frei), die in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis „Queeramnesty“ von Amnesty International durchgeführt wird.

Der CSD wird begleitet von einem mehrwöchigen Rahmenprogramm. Gottesdienst, Filmvorführung, Wanderung – für jede/n ist etwas dabei. Immer am ersten Junisamstag findet der CSD Karlsruhe statt und ist damit bundesweit einer der frühesten im Jahr. Lesben, Schwule, Bi-, Trans-, Inter- und Asexuelle demonstrieren für ihre Rechte, in Karlsruhe, in Deutschland und überall auf der Welt.

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

French