Die Demo-Parade – spiel mit!

Am Samstag ist es endlich so weit: Die große Demo-Parade des CSD Karlsruhe findet statt. Alle ‚Spielregeln‘ sind hier zusammengestellt.

Wer läuft mit?

An die 30 Gruppen lassen es krachen, warum nicht auch DU? Einzelne Personen können spontan mitlaufen, ohne Anmeldung und einfach so. Schnapp dir eine der verteilten Trillerpfeifen, und schon bist du bestens für die Parade gerüstet. Ganze Gruppen können sich noch bis 13 Uhr bei einem der Orgas anmelden (das sind die netten Herren in den schicken rosa Westen).

14 Uhr: Abmarsch

Um 14 Uhr laufen wir, angeführt von unseren Schirmfrauen, los.

Auf der Piste: nichts Verwerfliches

Feiern ist schön, also ist auch der CSD schön. Genau wie andere Städte wird Karlsruhe aber grummelig, wenn es nach der Parade aussieht wie beim Müllwerkerstreik in Neapel. Also: Wer etwas zu entsorgen hat (Bonbonpapier, Plastikflasche, aufgetragene Wäsche,…), wirft es in einen Abfalleimer. Apropos „werfen“ – werft den Menschen Blicke zu, Kusshände, was auch immer – nur nichts ‚Materielles‘ (Trillerpfeifen, Bonbons, Torten) – sonst darf das Orga-Team die Straßen fegen. Sicher, eine leicht bekleidete verschwitzte Arbeitstruppe mag ganz nett klingen, aber nach ein paar Stunden Fegerei würde das langweilig, oder…? Außerdem: Je schneller die Gruppe zum Hoffest kommt, desto pünktlicher kann dort der Vorhang hochgehen…

Wieder am Friedrichsplatz

Gegen 15:30 Uhr erreichen wir wieder den Friedrichsplatz (vielleicht früher, vielleicht später – hängt von der tatsächlichen Route ab). Es wird etwas Zeit in Anspruch nehmen, die Bühne für die Kundgebung aufzubauen. Macht es euch also auf dem Rasen des Friedrichsplatzes bequem, besorgt euch eine Erfrischung, einen Kaffee, einen Imbiss,… benutzt ausgiebig die Mülleimer, seid lieb zu den Blumenbeeten, das Wasser im Brunnen ist kein Trinkwasser,… ihr wisst schon, Neapel und so;-)!!

One Comment
French