Spenden für die Schwestern

Heute wenden wir uns in einem besonderen Anliegen an Euch: Die Schwestern von der Perpetuellen Indulgenz würden uns gerne einen Besuch abstatten und beim CSD Karlsruhe für HIV-Prävention werben. Und natürlich den CSD bunter und schriller machen. Die Schwestern sind allerdings quer über das Bundesgebiet verteilt und müssen Anreise und Unterkunft irgendwie finanzieren.

Wir leiten deshalb alle Spenden, die auf dem Konto des CSD Karlsruhe e.V. bis Ende Juni eingehen und „Fuer die Schwestern“ als Zweckangabe enthalten sowie alle entsprechend erkennbar zweckgebunden sonst zu uns gelangenden Spenden (bspw. beim Hoffest) an deren Berliner Erzmutterhaus weiter. Wer aber für seine Spende eine Spendenbescheinigung möchte, der sollte lieber direkt bei den Schwestern spenden, die selbst als gemeinnütziger Verein anerkannt sind.

Der Orden der Schwestern von der Perpetuellen Indulgenz hat sich dem Dienst und der Hilfe für Menschen, die von HIV und AIDS betroffen sind, verschrieben. Sie schreiben über sich selbst „Diese Dienste und Hilfeleistungen verrichten wir in ehrenamtlicher, gemeinnütziger und selbstloser Weise in verfremdeten Schwesterngewändern, unseren Trachten, weil die Schwester/Nonne als Archetyp der Hilfe für die Notleidenden und der Barmherzigkeit gegenüber den Bedrängten steht.“

French